top of page
Sugaray Rayford (USA)

2017
Das 22. Stadtfest

Die Verpflichtung des Amerikaners Sugaray Rayford inkl. seiner erstklassigen Band, die durch den Bläsersatz der Amy Winehouse

Band verstärkt wurde, erwies sich als gelungener Coup der ihg. Blues Fans reisten von weither an und feierten die Band.

Trotz heftigem Regen rockten gut 200 Menschen zu Living Theory aus Italien. Der Kanadier Adrian

Tonceanu eröffnete musikalisch trotz Erkältung.

DS170265_2200px.jpg

KURZ & BÜNDIG

LINE UP

Sugaray Rayford & Horns (USA/GB)
Antiheld (D)
Living Theory (ITA)
Jahcoustix (D)
Adrian L. Tonceanu (CAN)
Touch of Sound Band (D)
Mathom Theater (D)
Mauritius Gospel Singers (D)

 

BESUCHER

Ca. 15.000 am gesamten Wochenende. Gute Stimmung bei den Konzerthighlights, viele Besucher bei Sugaray Rayford,

die eine weitere Anreise in Kauf nahmen. Kennzeichen aus Bochum, Leverkusen, Dortmund

oder aus den Niederlanden fanden wir häufiger.

WETTER

Der Freitag ist leider komplett verregnet. Am Samstag trocken und kalt, am Sonntag trocken mit versöhnlichem Sonnenschein.

NEU BEI DISSEN SKURRIL

Akram Gameh feierte mit seinem Cocktailstand Premiere. Er übernahm den Platz von Mirjam Eberlein, die viele Jahre unsere Gäste und Künstler mit handgemixten Cocktails versorgte.

Siggi Herzog und sein Team waren erstmals an den Getränketheken im Einsatz.

ERINNERST DU DICH?

Bilder durch Klick vergrößern. Fotos: Eckhard Roessel 

Kamera: Falco Frauens, Marvin Westphal; Schnitt: Falco Frauens
Musik: Sugaray Rayford Band + Horns

BESONDERS & UNVERGESSEN

LISTEN, IT'S NOT A CONCERT, IT'S A PARTY!

Sugaray Rayford: Das war schon aufregend. Einen Star der amerikanischen Bluesszene und dazu noch mit einer sehr starken Band. Darunter der Bläsersatz der Amy Winehouse Band, der aus London eingeflogen wurde und der Keyboarder Drake Munkihead Shining, der schon für Deep Purple die Keys bediente. Und alle super entspannt und super nett.

 

Die Parteien traten allerorts in den Endspurt zur Bundestagswahl. Backstagecrewmember Jillian kam erneut aus Portugal. Sehr cool.

Doppelt cool: Dass mehr als 200 Menschen die italienische Tribute Band Living Theory in strömenden

Regen bis zum Ende gefeiert haben. Respekt!

DS170452_2200px.jpg

O-Ton

Neue Osnabrücker Zeitung:
Caron Sugaray Rayford begeisterte mit seiner gewaltigen Gospel- und Soulstimme das Publikum in Dissen. Der Rathausplatz füllte sich schnell.
Haller Kreisblatt:
Wetterfeste Dissener feiern stürmisches Stadtfest!

Stadtblatt Osnabrück:

...mit einem gut zusammengestellten Programm ist Dissen skurril längst so etwas, wie die "kleine Maiwoche" im September.

Antiheld:
Wir kommen gerne wieder!

Caron Sugaray Rayford:

Listen, it's not a concert, it's a party!

bottom of page